Page 30 - Peugeot ImpressYourself 2019 01
P. 30

- SPE Z IAL
ERLEBEN
Legt man die Messkriterien des NEDC (New European Driving Cycle) zugrunde, so kommt man mit einem Lade- zyklus sogar 450 Kilometer weit.
Apropos Laden: Es gibt unterschiedliche Möglichkei- ten, die Batterien mit Strom zu füllen. In 30 Minuten sind die 50 kWh starken Akkus zu 80 Prozent geladen – wenn man an einer Schnellladestation (mit 100 kW) lädt. An der dreiphasigen Wallbox mit 11 kW (die von Peugeot auf Wunsch mitgeliefert wird) dauert ein Ladezyklus über fünf Stunden. Natürlich kann man das Fahrzeug auch zu Hause an die 220-Volt-Dose hängen. Mit dem LeGrand-Stecker sind die Batterien nach 16,5 Stunden wieder gefüllt.
Wie aber fühlt es sich im Winter in einem Elektroauto an? Während ein Verbrennungsmotor quasi als Nebenpro- dukt Wärme erzeugt, müssen Fahrzeuge mit Elektroantrieb zusätzlich beheizt werden. Schrumpft die Reichweite nicht zusammen wie Schnee in der Sonne, wenn das Elektrofahr- zeug beheizt wird? Auf keinen Fall, sichern die Entwickler zu. Peugeot arbeitet mit einem Hochleistungsheizelement (5 kW), das von einer HV-Batterie gespeist wird. Eine Wär- mepumpe und eine automatische Temperaturregelung im Fahrgastraum bieten den gleichen Komfortstandard wie in einem von einem Verbrennungsmotor angetriebenen Fahr- zeug. Und die Reichweite bleibt durch eine verbesserte Energieef zienz im Vergleich zu einer herkömmlichen Kli- matisierung erhalten.
Die Expertise im Bereich der Elektromobilität hat Peugeot mit dem iOn (49 kW/67 PS, außerorts/innerorts/ kombiniert 0 CO2*) gesammelt – dem ersten rein elekt- risch betriebenen Fahrzeug der Marke. Ende 2010 brach- te Peugeot ein reines Elektroauto auf den Markt: den Peugeot iOn. Auch wenn der Kleine in Deutschland nicht sehr bekannt ist – in Frankreich spielt er gerade in den Ballungszentren und als Carsharing-Angebot eine wich- tige Rolle. Und ganz nebenbei hat Peugeot zwei wichtige Erfahrungen gemacht: „Wir haben zum einen herausge- funden, dass die Batteriekapazitäten wirklich sehr gut sind – auch nach langer Zeit“, sagt Richard. So gut sogar, dass die alten Batterien des iOn zu einem mächtigen Spei- cher zusammengeschlossen wurden, der heute ein Gebäu- de im Peugeot-Entwicklungszentrum mit Strom versorgt.
Das zweite „Learning“ ist vielleicht sogar noch überra- schender. „Der iOn erzielt auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach wie vor sehr gute Preise.“ Und das, obwohl das Fahr- zeug in einer Zeit entwickelt wurde, als es noch kaum Elek- troautos gab. Inzwischen hat sich die Fahrzeugtechnik der Stromer weiterentwickelt – das unterstreicht der neue Peugeot e-208 eindrucksvoll.
Zeichen der Elektri-
fizierung: Der e-208 läutet eine neue Ära ein
HIGHLIGHTS
Bestellbar ab Sommer 2019
Motortechnologie: Synchron- motor mit Permanentmagnet
Leistung: 100 kw/136 PS Reichweite*: 340 km WLTP
(450 km NEDC)
Höchstgeschwindigkeit:
150 km/h Batteriekapazität: 50 kWh Länge: 4,06 Meter
Breite: 1,75 Meter
Höhe: 1,43 Meter *vorläufige Daten
Toggle Switches gehören zum Standard des Peugeot i-Cockpits®
* Der Energieverbrauchswert wurde nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Um die Vergleich- barkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen.
30
Fotos: Peugeot Kommunikation


































































































   28   29   30   31   32