Page 45 - Peugeot ImpressYourself 2019 01
P. 45

ERSTAUNEN
Lisa Maria Potthoff ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Deutschlands – und seit wenigen Monaten Peugeot-Markenbotschafterin sowie Jurymitglied
beim Peugeot Drone Film Festival. Impress Yourself
hat sie bei einem Dreh in Italien besucht.
INTERVIEW: MARKUS BODEN FOTOS: CHRISTIAN BRECHEIS
IMPRESS YOURSELF: Willkommen als neue Marken­ botschafterin von Peugeot.
Lisa Maria Potthoff: Danke, ich freue mich sehr über die- se Auszeichnung. Ich mag das Design und die Werte der Nachhaltigkeit, für die Peugeot steht. Außerdem ist meine ältere Tochter völlig begeistert von meinem Dienstfahr- zeug, einem 3008 GT. Sie dachte allerdings, ich hätte es geschenkt bekommen. Da habe ich ihr erklärt, dass es eine Partnerschaft auf Gegenseitigkeit ist, bei der ich die Mar- ke repräsentiere und damit auch eine Leistung erbringe.
Wie fühlt es sich an, Jurymitglied beim Peugeot Drone Film Festival (mehr dazu auf S. 47) zu sein?
Ich mag den Diskurs in einer Jury darüber, wie unter- schiedlich ein Film wahrgenommen werden kann. Mit Marie Bäumer und Regisseur Stephan Wagner sitzen da sehr erfahrene Kollegen neben mir. Deshalb bin ich neu- gierig auf das, was passiert. Das Niveau der Preisträger aus dem letzten Jahr hat mich auf alle Fälle begeistert.
Wie stehen Sie zum Einsatz von Drohnen im Film­ geschäft?
Für mich sind sie eine Bereicherung, denn ich freue mich, wenn Standards verändert werden. Früher mussten für Aufnahmen von oben teure Helikopter gemietet werden, heute geht das vergleichsweise günstig mit Drohnen. Fas- ziniert bin ich auch davon, wie man mit der Drohne von der Nahaufnahme nahtlos in die Supertotale wechseln kann. Das ging früher nur im Schnitt. Und es hat für mich etwas Melancholisches, wenn eine Drohnenaufnahme sehr langsam zum Beispiel über eine Stadt  iegt.
Welchen Ein uss hat die Drohne auf Ihre Arbeit?
Ihr Einsatz gibt uns Schauspielern generell mehr Freiheit, weil die aufwendige Technik um uns herum durch den Einsatz von Drohnen weniger wird. Gleichzeitig ist es ei- ne große neue Herausforderung für die Kameraleute. Da bin ich ganz froh darüber, dass ich vor der Kamera stehe und es dahinter andere gibt, die sich auskennen.
45


































































































   43   44   45   46   47