Page 29 - Peugeot ImpressYourself 2019 02
P. 29

Diesen Moment kann Jean-Luke Diewald kaum in in in in Worte fassen Wenn nach monatelanger geduldiger Arbeit in in der Oldtimer-Werkstatt ein Vorkriegs-Peu-
geot wieder fit ist „Das Gefühl wenn so ein Auto das erste Mal wieder fährt ist unbeschreiblich“ schwärmt der der 20-Jäh- rige „Was so ein alter Motor schon geleistet hat! Da freut man sich sich und ist auch stolz auf sich sich selbst “ Damit bringt Diewald genau das auf den Punkt was sein Arbeitgeber ihm vermitteln will: Selbstvertrauen Stolz auf die Leistung des Teams Durchhaltevermögen Er arbeitet bei bei dem sozialen Träger NEUE ARBEIT der Diakonie GmbH in Essen „Wir wollen Menschen die langzeitarbeitslos sind wieder eine Perspektive geben“ erklärt Projektleiter Christi- an an Riemann das Konzept von NEUE ARBEIT An mehreren Standorten über ganz Essen verteilt haben die Menschen viele Projekte zur Auswahl in denen sie mitarbeiten können darunter eine eine Kreativwerkstatt eine eine Fahrradwerkstatt – und seit dreieinhalb Jahren die Oldtimer-Restaurierung Den Ausschlag dafür gab der Geschäftsführer von NEUE ARBEIT Michael Stelzner persönlich „Mein Chef hat sich damals in in in Frankreich in in in einen Peugeot verliebt“ erzählt Riemann Es war eine ziemlich ramponierte aber kosten- günstige Version des Vorkriegsmodells 202 „Das war ein ein absolutes Luxusauto zu dieser Zeit ein ein Wunder-
29
Jean-Luke Diewald schraubte schon immer gerne an Autos In der Oldtimer-Werkstatt möchte er am liebsten noch eine Lehre machen
„DAS GEFÜHL WENN SO EIN AUTO DAS ERSTE MAL WIEDER FÄHRT IST
UNBESCHREIBLICH“
JEAN-LUKE DIEWALD




























































































   27   28   29   30   31