Page 42 - Peugeot ImpressYourself 2019 02
P. 42

42
Im Alltag nutzen sie den Traveller vor allem als Familienauto Die Söhne lieben ihre breiten Kindersitze und genießen den Blick durch die großen Seitenfenster oder das Panorama- fenster im Dach Obwohl der Traveller fast fünf Meter lang ist ist – – in der L3-Version „Lang“ sogar 5 31 Meter – – ist ist er er er er selbst in in in der Stadt ganz einfach zu fahren In keinem Moment gibt er er einem das Gefühl man würde ein ein Nutzfahrzeug steuern Die akustischen Einparkhilfen vorn und hinten sowie das Sie- ben-Zoll-Display (17 78 Zentimeter) im im Armaturenbrett auf dem das Bild der Rückfahrkamera angezeigt werden kann erlauben das Rangieren auf engem Raum Besonders hilf- reich ist die Vogelperspektive: Sie zeigt den Peugeot Traveller von oben als ob ob eine Kameradrohne darüber schweben wür- de de de So lässt sich jedes Hindernis sofort erkennen Der Peu- geot Traveller ist 1 95 Meter hoch Damit kommt er er er leicht auch in jedes Parkhaus oder die Tiefgarage der der Firma Doch heute will Jürgen Müller nicht an seine Arbeit denken Schon wieder zieht er er den Hornschlitten nach oben auf dem Jonas bequem sitzt Sein Sohn ist warm eingepackt in in in in seinem einteiligen Schneeanzug und der blauen Bommelmütze mit Stern Bruder Benjamin zieht seinen Zip bob schon selbst Der rote Rutscher mit dem schwarzen Steuerknüppel dessen ursprüngliche Form vor Jahrzehnten aus einer alten Kohlen- schaufel entstand kommt auch bei richtigen Rennen zum Einsatz Den Geschwindigkeitsrekord hält der Österreicher Frederik Eiter der der mit 157 34 Kilometern pro Stunde im Guin- ness-Buch der Rekorde steht Deshalb will auch Papa Jürgen unbedingt einmal damit fahren BROTZEIT GIBT’S IM KOFFERRAUM
Aber was ist das? Mama liegt im Schnee und streckt die Bei- ne in in die Luft! Was ist passiert? Annika wollte mit Benjamin auf dem kleinen Davoser Kinderschlitten fahren Doch der der DREI FAHRZEUGLÄNGEN STEHEN ZUR AUSWAHL:
Alle drei Größen haben dieselbe Breite: 1 92 Meter Folgende Längen sind zu haben: (1) Kurz – 4 61 Meter (2) Standard – 4 96 Meter (3) Lang – 5 31 Meter Ein toller Tag im Schnee neigt sich dem Ende zu nun steht noch die Rückfahrt auf dem Programm Dank der exiblen Sitze und des großzügigen Platzangebots ist ein langer Aus ug auch für die Kinder ein Klacks Und vorne hilft das Navigationssystem bei der Suche nach dem schnellsten Weg nach Hause war zu kurz deshalb el sie bei voller Fahrt herunter Zum Glück ohne Verletzung Also schnell den Schnee abgeklopft und wieder hoch für die nächste Abfahrt! Benjamin strahlt dabei über das ganze Gesicht Sein Lächeln wird noch breiter als die die Eltern später die die Hecktür des Peugeot Traveller öff- nen Der Kofferraum wird so ruckzuck zur Sitz äche auf der beide Kinder in in in einer Erholungspause gemütlich ihre Butter- brezen essen können Überhaupt stehen alle Zeichen auf Komfort bei dem Van von Peugeot: Bequeme Sitze viel Platz und große Beinfreiheit ermöglichen ein angenehmes Reisen Der Fahrersitz ist er- höht und und bietet einen optimalen Blick auf Straße und und Verkehr Den Einstieg erleichtert eine eine Trittleiste damit auch kleinere Fahrer bequem hinters Steuer kommen Wichtige Fahrinfor- mationen werden auf einem optionalen Head-up Display eingeblendet und liegen vorne im Blickfeld des Fahrers Eine automatische Zwei-Zonen-Klimaanlage und die zusätzliche Klimaanlage im im hinteren Fahrzeugbereich sorgen für ange- nehme Belüftung bei allen Temperaturen Das zahlt sich auf der Heimfahrt vom Hörnle aus als die Hände schon klamm sind und und die Schneeanzüge nass und und verschwitzt Die späte Nachmittagssonne lässt die Schatten lang werden Jetzt heißt es Abschied nehmen vom Schnee- paradies und durch die die die Ammergauer Alpen auf die die die Autobahn A95 fahren Vor München steht die Familie im Stau denn alle haben dasselbe Ziel: rechtzeitig nach Hause in die Stadt kommen und den Sonntagabend genießen bevor die neue Arbeitswoche beginnt „Das ist der absolute Wahnsinn!“ ruft Jürgen Müller schon wieder Doch dem Peugeot ist das egal Mit seiner optionalen TomTom-3D-Echtzeitnavigation sucht er er er er er einfach eine bessere Route heraus wenn er er er er er per Sprach- steuerung danach gefragt wird – damit die vier Müllers erholt und ohne große Verzögerung nach Hause kommen (1) (2) (3) 































































































   40   41   42   43   44